Stuhl, Stühle und Ergonomie

Stuhl - das Sitzmöbel an sich

Für ein Kind ist alles klar - zwei senkrechte Striche, der eine länger als der andere, ein waagerechter Verbindungsstrich, sieht aus wie eine umgedrehte Vier: "Mami, ich habe einen Stuhl gemalt!" Stimmt sicherlich. Aber mit dem Thema Stuhl lassen sich Bände füllen. Zwischen Sessel und Hocker eröffnet sich eine ganze Welt von Wahlmöglichkeiten.

Ein Stuhl - was ist denn das?

Hat ein Stuhl vier Beine? Oder drei? Oder zwei? Oder eine Mittelsäule und Rollen, wie bei einem Bürostuhl? Wie hoch ist die Rückenlehne? Hat der Stuhl Armlehnen? Ist der Stuhl gepolstert? Hat er etwa Kufen und ist ein Schaukelstuhl? Aus welchem Material ist er gemacht? Wie schwer ist er? Was kann er aushalten? In welcher Einrichtungsumgebung sollte er stehen? Zusammen mit dem Tisch und Bett ist der Stuhl das älteste Möbelstück überhaupt. Ein essentielles Objekt. Ein Stuhl ist ein Stuhl ist ein Stuhl - in freier Abwandlung von Gertrude Steins Aussage über die Rose. Seit Urzeiten tobt sich menschliche Kreativität an diesem Sitzmöbel aus, experimentiert mit Formen und Materialien, bis hin zu den Designer-Stühlen, die Kunstobjekte sind, die man besitzen kann, aber nicht mehr be-sitzen, weil sie unbequem sind.

Das muss beim Stuhl sitzen

Dabei sollte die Bequemlichkeit im Vordergrund stehen. Die Sitz-Bequemlichkeit ist dabei von erster Priorität, aber lange nicht alles. Was passiert mit dem Stuhl, wenn der Raum geputzt wird? Wird er tagtäglich gebraucht oder stellt er eine Reserve dar? Kann er gestapelt werden? Steht er im Wohnzimmer, im Esszimmer, in der Küche oder anderswo? Würden in der Raumsituation eine hohe Rückenlehne und Armlehnen hinderlich sein? Kann er leicht in eine Ecke geschoben werden oder bedeutet das Schwerstarbeit? Lässt er sich bequem tragen oder würde damit schon die Lackierung in den Türdurchgängen gefährdet? Oder die Frage: Hat der Stuhl die Tendenz, den Bewohnern ein Beinchen zu stellen`, weil die Stuhlbeine nach außen, über die Sitzfläche hinaus, ragen? Wie stabil ist der Stuhl? Einmal draufstellen ist kein Härtetest. Der kleine Liebling, der mit seinen Freunden eine Burg aus Stühlen baut, ist schon eher eine Herausforderung für das Sitzmöbel.

Bürostuhl - das Arbeitstier für Arbeitstiere

Der Bürostuhl , als dreh- und rollbare Variante des Stuhles, findet auch in Privatwohnungen seinen Platz. Er ist höhenverstellbar, also für die Wachstumsschübe im Kinderzimmer geeignet. Er lässt sich als zusätzliche Sitzgelegenheit schnell hervorholen und erspart langes Stehen bei der Küchenarbeit.